Fon: 0178 - 18 88 193

Veranstaltungen Zingst

Das ganze Jahr über sorgt Zingst mit seinen Veranstaltungsreihen für feinste Unterhaltung.

Ob stampfende Rhythmen und mitreißender Blues bei den Konzerten des Tina Tandler Clubs, feinste Klavierkunst im Rahmen der Veranstaltungsreihen „Saitensprünge“ und „Pianissimo“, berührende Musik inmitten der wunderschönen Natur bei den „Naturklängen“ oder bestes Entertainment, dass die Lachmuskeln strapaziert, im Rahmen von Kabarettaufführungen – in Zingst werden Gäste und Einheimische bestens unterhalten.

Die Freilichtbühne neben dem Kurhaus bietet vor allem im Sommer ein buntes Familienprogramm

Die Freilichtbühne neben dem Kurhaus bietet vor allem im Sommer ein buntes Familienprogramm

Familienunterhaltung

RUMPELSTIL-Konzerte, Bastel- und Fotoworkshops, Theateraufführungen, Lesungen, Feste, Events mit Maulwurf Ben Buddel – Kulturerlebnisse für Familien gibt es in Zingst wie Sand am Meer!

Unbegrenztes Freizeitvergnügen wird in Zingst großgeschrieben – auch in kultureller Hinsicht. Mit rund 1.000 Veranstaltungen im Jahr von Konzerten über Fotoevents, Vorträgen, Multivisionsshows, Lesungen, Bastelworkshops bis hin zu Festen wird hier große Vielfalt geboten.
Da kommen gerade auch Familien auf ihre Kosten. Kinderfeste und -programme, Theateraufführungen, Experimentier- und Fotoworkshops, Bastelstunden, Bilderbuchkino u.v.m. sorgen für leuchtende Kinderaugen. Wenn dann auch noch Ulf, Zwulf, Mambuso oder Rumpelstil zu Gast sind, gibt es kein Halten mehr. Feste und Events wie Kreativnächte, Lütten Wiehnacht oder der Zingster WinterZauber sorgen für zusätzliche Unterhaltung und gemeinsame Momente der Glückseligkeit. Zingst – Unterhaltungsoase für Familien!

Abenteuer Natur

Vielfältige Natur dank des Nationalparks. Zingst – große Freiluft-Spieloase!Wilde Wälder erforschen, über grüne Wiesen laufen, Sandburgen bauen an der Ostsee, mit dem Fahrrad den Bodden entlang fahren, sich auf Spurensuche der Tiere begeben, in der Natur fotografieren und etwas lernen ganz ohne Langeweile bei geführten Touren – hier macht Aktivsein im Freien richtig Spaß.

Mit dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft vor der Tür, der im Jahr 2015 übrigens 25. Geburtstag feiert, bietet Zingst ideale Gegebenheiten für Naturfreunde. Über Stock und Stein durch die grünen, urigen Wälder, auf dem Fahrrad den Deich entlang in Richtung Pramort, im Frühjahr und Herbst dem Ruf der Kraniche folgen oder in der bunten Jahreszeit die spektakuläre Hirschbrunft miterleben. Dazu: Ostseevergnügen, sanfter Bodden und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

Die Weite und Vielfalt der Natur mit ihrer großen Tier- und Pflanzenwelt aktiv erkunden – das geht auch perfekt mit dem Drahtesel. Wer es lieber zu Fuß mag, packt am besten seine Wanderschuhe ein. Ob zu Fuß oder auf dem Rad – sachkundig geführte Wanderungen bieten Wissenszuwachs und die Möglichkeit, den einen oder anderen Schatz abseits der herkömmlichen Pfade zu entdecken.

Kreative Naturliebhaber können der Natur das ganze Jahr über auf ganz besondere Weise im Rahmen von Natur- und Landschaftsfotoworkshops oder Kinderfotoworkshops der Fotoschule Zingst begegnen. Bunt, kreativ und „grünes“ Erlebnis! Weitere Informationen zum Thema Fotoworkshops erhalten Sie hier.

Spielen, basteln & fotografieren

Experimentieren, Kinderfeste, basteln, fotografieren, toben – Spielwiese Zingst!

Unbegrenztes Freizeitvergnügen drinnen und draußen – das bietet Zingst. Familienfreundlichkeit wird hier großgeschrieben – das weiß auch Fisch Gustav, eine Auszeichnung des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommerns für familienfreundliche Einrichtungen und Orte. Auf Spielplätzen toben, im Experimentarium großen und kleinen Naturgesetzen auf den Grund gehen und sich als Weltenbummler von Leuchtturm Lutz den Weg weisen lassen, über Stock und Stein springen im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, auf dem Fahrrad den Wind der Freiheit spüren, am Strand Kleckerburgen bauen oder seinen Drachen steigen lassen, Feste auf dem Museumshof feiern. Bei Kinderprogrammen und Rumpelstil-Konzerten lachen, tanzen, laut mitsingen. Klick heißt es bei Fotoworkshops der Fotoschule Zingst für Groß und Klein – hier kann man Zingst und seine Schönheit mal ganz anders entdecken. Dazu: Lesungen, Bastelspaß und Kinderbibliothek im Max Hünten Haus, Minigolf, Freizeitvergnügen mit Adventure Golf, Bowling und vielem mehr im BOMIGO. In Zingst ist was los!

Fahrradtouren

Unterwegs zu den stillen Ecken!

Die kleinen, verträumten Buchten am Bodden, die Mammutbäume im Osterwald, der urwüchsige Darßwald, der weit reichende Ausblick vom Leuchtturm Darßer Ort,  die Besonderheiten in der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft sowie die durch Seefahrt, Fischerei und Landwirtschaft geprägten Ortschaften sind am einfachsten mit dem Fahrrad zu erkunden. Bei geführten Touren erfährt man das Meiste. Aber mit gutem Kartenmaterial findet jeder leicht seine Route. Fahrräder mit oder ohne E-Antrieb kann man in Zingst ausleihen. Mit dem Bus in der Saison auch wieder aufladen, falls man sich etwas übernommen hat.
Wichtig: wetterfeste Kleidung, Sonnen- und Mückenschutz, eine Trinkflasche und eine Karte oder sein Handy zur Orientierung.

Kranichrast

Einen besonderen Höhepunkt stellt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft der herbstliche Zug der Kraniche dar. Von September bis November finden sich in den Flachwassergebieten an den Küsten von Westrügen und im Bereich der Inseln Bock und Werder zig-tausend Kraniche ein. Damit befindet sich hier der größte Kranichrastplatz Mitteleuropas.

Bis zum Abflug in die Winterquartiere fressen sich die Kraniche hier die Energiereserven an, die sie auf ihrem weiten Weg in den Süden verbrauchen. Die Großvögel finden sich auf Sammelplätzen ein und verbringen die Nacht stehend im flachen Wasser oder auf Grasinseln, wo sie vor Bodenfeinden wie dem Fuchs geschützt sind. Bei Sonnenaufgang fliegen sie zu den Äsungsflächen auf dem Festland, die bis zu 25 km entfernt sein können. Mit einsetzender Dunkelheit kehren die Kraniche in Gruppen zu den Schlafplätzen zurück. Beim Flug bilden sie meist keilförmige Formationen oder reihen sich zu einer langen Kette auf. Die trompetenden Flugrufe der Altvögel sind weithin zu hören. Der Anflug der Kraniche ist für die Beobachter ein beeindruckendes, wunderschönes und nachhaltiges Erlebnis.

Im November sind sie fast alle im Süden, aber mit Glück sieht man einige noch auf den Feldern um Günz herum. Dann lohnt sich auch ein Besuch im Kranichinfozentrum Groß Mohrdorf.

Strandfeeling & Ostsee

Wohltuende Meerluft, salziges Ostseewasser, im Strandkorb entspannen, sich beim Wassersport auspowern, tanzen, feiern … Der Zingster Ostseestrand – eine große Spielwiese.

Auf der Decke liegen, die Sonnenstrahlen auf der Haut spüren, dem Rauschen des Meeres lauschen und den Alltag einfach hinter sich lassen – das ist Erholung pur! Rund 600 Strandkörbe laden dazu ein, einfach mal die Seele baumeln zu lassen, sind Schattenspender und Erholungsoase.
Sich dann mit einem Bad in der Ostsee abkühlen – das hält nicht nur fit sondern tut einfach gut. Die „Blaue Flagge“ bescheinigt beste Wasserqualität und Badebedingungen. Da wird der Wellenritt zum besonders großen Vergnügen.
Dank seines flachen Ufers und der Bewachung durch das Team der DRK Wasserwacht ist der traumhafte, feine, rund 18 km lange Sandstrand in Zingst auch bestens geeignet als Spielweise für die kleinen Meeresanbeter. Mit dem Nachwuchs Sandburgen bauen, Schätze des Meeres suchen, am Sportstrand (Strandübergang 6) eine Runde Beachvolleyball spielen oder dank Kursen des Surf + Kite Clubs die Freiheit der See spüren – so sieht Urlaubsvergnügen aus!
Über die 270 m lange Seebrücke schlendern, die Ostsee von unten dank Tauchgondel erkunden – faszinierendes Meer!
Sich in den Sommermonaten bei Tanzworkshops direkt am Strand, bei Beachpartys oder an der Zuckerhut Strandbar begegnen – beste Unterhaltung für Ostseefans und echte Strandkinder! Dank Fotoworkshops der Fotoschule Zingst ist auch eine kreative Auseinandersetzung mit dem Thema Ostsee und Strand in Zingst möglich. Erstklassige Referenten zeigen, wie man die Schönheit der Natur perfekt mit der Kamera einfangen kann und auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Weiterer kultureller Höhepunkt sind die Laser-Licht-Show „Lichtertanz der Elemente“ im März jeden Jahres direkt an der Seebrücke oder die abendliche Bilderflut Ende Mai, Anfang Juni zum Umweltfotofestival »horizonte zingst«.
In der Nebensaison die wohltuende Meerluft und Ruhe bei einem ausgedehnten Strandspaziergang genießen, mit der ganzen Familie seinen Drachen steigen lassen oder in Gummistiefeln und Regencape Muscheln und Bernstein sammeln – Ostseevergnügen bei jedem Wetter.
Mit dem Vierbeiner am Hundestrand am Strandaufgang 15b tollen – großer Spaß für den Freund auf vier Pfoten und das Herrchen.
Der Zingster Strand – Beachfeeling pur und echter Genuss zu jeder Jahreszeit.